Zentraler Informatikdienst der TU Wien
> Zum Inhalt
2017-06-28 [

A.Blaha

]

Information im Zusammenhang mit der derzeit kursierenden RansomWare (Petya*)

Derzeit gibt es wieder gehäuft Meldungen bezüglich RansomWare, im gegebenen Fall Derivate der Form Petya, welche die selben Sicherheitslücken wie die vor etwa 6 Wochen bekanntgewordene Variante WannaCry ausnutzen.

Wer diese Sicherheitslücken also noch nicht geschlossen hat, läuft Gefahr, Opfer ungewollter Datenverschlüsselung zu werden!

In diesem Zusammenhang möchten wir wieder auf einige einfache Maßnahmen hinweisen, um Probleme im Vorfeld zu vermeiden:

  • Installieren Sie regelmässig aktuelle Sicherheitsupdates auf Ihren Rechnern
  • Aktualisieren Sie regelmässig Ihre Antivirus-Software und Personal Firewall-Lösungen
  • Öffnen Sie keine eMail-Attachments aus unbekannten/nicht vertrauenswürdigen Quellen
  • Im täglichen Gebrauch sind Administratorrechte auf Ihrem Computer nicht notwendig und sollten daher auch nicht vergeben werden
  • Übergehen Sie keinesfalls Sicherheitswarnungen Ihres Systems beim Öffnen von unbekannten Dokumenten!
  • Sichern Sie wichtige Daten auf einem externen Laufwerk und trennen Sie dieses nach der Sicherung vom Computer.