IT Solutions
> Zum Inhalt

Maßnahmen bei Änderungen der Organisationsstruktur

Die Verrechnung erfolgt über Telefonentgeltkonten der Institute, deren Nummern folgender Systematik entsprechen (Institutsnummer inr, fortlaufende Nr. xy):

inr00xyEntgeltkonten des Instituts

Im Fall einer Reorganisation mit Auflassung einer Institutsnummer sind alle für das aufzulassende Institut eingerichteten Telefonentgeltkonten zu ändern.Die Zuordnung der einzelnen Nebenstellen zu einem Telefonentgeltkonto muss im TISS von einem TUphone-Freigabeberechtigten administriert werden. Änderungen der Zuordnung werden mit dem darauffolgenden Tag verrechnungstechnisch aktualisiert.

Via TISS stehen dazu den betroffenen Instituten Aufstellungen der Entgeltkonten mit den jeweils zugeordneten Nebenstellen zur Verfügung. Unter Berücksichtigung eventuell schon vorhandener Telefonentgeltkonten (im Fall einer Angliederung an ein bestehendes Institut) muss für alle Nebenstellen eines aufgelassenen Instituts ein neues Entgeltkonto bekannt gegeben werden. Dabei kann ein bestehendes Dienstkonto genommen werden, es kann aber auch ein neues Konto angelegt werden, wenn etwa das hinzukommende Institut als eigener Arbeitsbereich weiter geführt werden soll. Die Administration der Telefonentgeltkonten und der zugeordneten Nebenstellen erfolgt im TISS durch die TUphone Freigabeberechtigten der Organistionseinheiten.

Da die Abbuchung der Telefonentgelte im Zuge der budgetwirksamen Leistungsverrechnung für ein Quartal jeweils erst 1-2 Monate nach Ende des Quartals erfolgt, wird es ggf. notwendig sein, Telefonentgelte des aufgelassenen Instituts von einer Kostenstelle des neuen Instituts abzubuchen. Bitte koordinieren Sie sich bei derart komplexen Änderungen mit TU.it.