IT Solutions
> Zum Inhalt

ownCloud Clients

Über http://owncloud.org/install/ kann der gewünschte Desktop Client (Windows, Linux, Mac OS) heruntergeladen werden. Installieren und starten. Die Konfiguration erfolgt beim ersten Aufruf:

Server: owncloud.tuwien.ac.at
Benutzername: wie bei upTUdate
Passwort: wie bei upTUdate

Spätere Konfigurationsänderungen sind möglich, indem man auf das ownCloud-Symbol  (in der Status- bzw. Menue-Leiste) klickt.

Bei der ersten Ausführung des Clients wird per Default der Ordner „C:/Dokumente und Einstellungen/User/ownCloud“ (Win) bzw. „~/owncloud“ (MAC/Linux) angelegt und zur Synchronisation bereitgestellt.

Um in der Folge mehrere lokale Verzeichnisse mit der TUownCloud synchronisieren zu können, empfiehlt es sich aber, bereits das erste ausgewählte lokale Verzeichnis mit einem Unterordner des Stammverzeichnisses (und nicht mit dem Stammverzeichnis selbst) in der eigenen ownCloud zu synchronisieren, also beispielsweise das lokale Verzeichnis C:\Data\sync1 auf den Remote-Pfad "sync1" abzubilden, vgl. Grafik.

Es erfolgt natürlich eine Anzeige über den Synchronisationsstatus.

Über den Client können mehrere Verzeichnisse für die Synchronisation ausgewählt werden (Button "Ordner hinzufügen").
Anleitung zum Hinzufügen mehrerer Verzeichnisse

Mittels "Zu synchronisierende Elemente auswählen" können Unterordner zur Synchronisation selektiert werden.