IT Solutions
> Zum Inhalt

Allgemeines

Diese Anleitung bezieht sich auf das Betriebsystem Windows und verwendet folgende Beispieldaten, die Sie bei der Konfiguration durch ihre eigenen Daten ersetzen müssen:

  • iSCSI Target Server (TUiScsiBackupDisk Server)

    Target Portal IPs
    Targetportal IP1
    Targetportal IP2
    : 172.18.88.33
    : 172.18.88.34
    Initiator Authentication Credentials
    CHAP-Username
    CHAP-Password
    : iqn.1994-05.com.redhat:2345af7ed25e
    : chaSecTUit.9ik76h

  • iSCSI Initiator (Institutsserver)

    Initiator-IP
    Subnetmask
    InitiatorName
    : 172.18.88.36
    : 255.255.255.240
    : iqn.1994-05.com.redhat:2345af7ed25e
    Target Authentication Credentials
    CHAP-Mutual-Username
    CHAP-Mutual-Password
    : iqn.1994-05.com.redhat:2345af7ed25e
    : mutSecTUit.jun5tb

Dezidiertes Netzwerkinterface für iSCSI einrichten

Abbildung 1.1: Netzwerkkonfiguration
Abbildung 1.1: Netzwerkkonfiguration

iSCSI Initiator Name auslesen bzw. setzen

Abbildung 1.2: Initiator Name
Abbildung 1.2: Initiator Name

Discover Portal

Abbildung 1.3: Targetportal IP1
Abbildung 1.3: Targetportal IP1
Abbildung 1.4: Targetportal IP2
Abbildung 1.4: Targetportal IP2

Mutual CHAP Passwort setzen

Abbildung 1.5: Gegenseitiges CHAP (Challenge Handshake Authentication Protocol)
Abbildung 1.5: Gegenseitiges CHAP (Challenge Handshake Authentication Protocol)

Target connecten und Enable multi-path auswählen

Abbildung 1.6: Zielverbindung
Abbildung 1.6: Zielverbindung

Unter Advanced… sind folg. Einstellungen zu treffen:
Local adapter, Initiator IP, Target portal IP.
Außerdem sind Enable CHAP log on und Perform mutual authentication zu aktivieren.

Abbildung 1.7: Erweiterte Einstellungen
Abbildung 1.7: Erweiterte Einstellungen

Dieser Vorgang ist ebenfalls für die zweite IP durchzuführen.

Disk im Disk Management initialisieren und formatieren

Abbildung 1.8: Datenträgerverwaltung
Abbildung 1.8: Datenträgerverwaltung